Sag deine Meinung

Ausgaben

Die Verluste im Kurbetrieb müssen vom Gemeindehaushalt ausgeglichen werden. Wo geht die Schmerzgrenze? Müssen wir die Spa dicht machen oder die Bettensteuer und Kurabgabe besser kontrollieren?

Einnahmen

Die Zweitwohnungssteuer ist unsere größte Einnahmequelle, danach kommen die Grundsteuer und die Einkommenssteuer. Wie kann man die Einnahmen erhöhen?

Sag deine Meinung ...

Klicke unten auf den Blog "Sag deine Meinung" und schreibe deinen Kommentar. Beginne am Besten mit einem Stichwort/ Betreff.  Drücke dann auf  die Taste "absenden".

Wir beantworten alle Kommentare und werden interessante auf dem Blog veröffentlichen.


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Dahme - mein Lieblingsbad

 

Herr Reinald Hoffsten hat uns seine persönlichen Erinnerungen an die Urlaube der Familie in Dahme in den fünfziger Jahren geschickt.

Er beschreibt die Pension, in der sie gelebt haben, die Hotels und Restaurants und das Strandleben der damaligen Zeit.

Auch wenn sich in den Jahren viel in Dahme verändert hat,  so ist Dahme für ihn immer noch „das Bad der Ferien vom Ich“, mein Lieblingsbad. Vor allem ist Dahme sehr viel größer geworden und die familiäre Intimität damit verloren gegangen -  kein Wunder. 

 

Mehr lesen

 

mehr lesen

Dahme - Biographie eines Ostseebades

 

Dr. Jürgen Möller, Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins, hat die Biografie unseres Ostseebades herausgegeben.

Eine Biografie ist üblicherweise die Lebensgeschichte eines Menschen, die Abfolge von Erlebnissen und Erfahrungen, die Schilderung von Höhen und Tiefen, vom Werden und Vergehen. Nun ist ein Ostseebad keine Person, eine Gemeinde kein Individuum, jedoch ist ein Heimatort  auch nicht seelenlos, kein abstraktes Gebilde und kein geschichtsloses Neutrum.

Dahme, das ist ein Sammelbecken für Geschichten und Anekdoten, ein Spiegel historischer Prozesse und ein Produkt der Generationen, die hier gebürtig waren,  die es hierher zog oder die es hierher verschlagen hat.

Ein Ort, der am Meer liegt, ist immer auch geprägt von den Urgewalten der Natur. Das Meer fördert und fordert, es birgt Chancen und vollstreckt Urteile und natürlich formt es auch den Charakter der Menschen, die dort leben.

Chronologisch exakt, mit Liebe zum Detail, stets auf der Suche nach der Geschichte hinter der Geschichte erzählt Dr. Jürgen Möller die Historie seines Heimatortes, objektiv, aber nie ohne Empathie, historisch präzise und gleichzeitig unterhaltend und spannend.

Vergangenheit lebendig werden zu lassen, ohne sich in ihr zu verlieren, das ist die Kunst einer Biografie - Dinge verstehbar zu machen dagegen  ist ihr Auftrag.

Dieses Standardwerk der Dahmer Geschichte, von ihren frühen Anfängen bis zur Gegenwart, macht vieles verständlich und bringt Dahme den Lesern dieses Buches näher.

 

Wer Dahme liebt, der wird dieses Buch lieben. (Sven Rohr)

Das Buch ist erhältlich beim Tourismusservice Dahme , dem Kaufhaus Puck in Dahme oder kann direkt beim HuK Verein bestellt werden.

mehr lesen

Herbstprogramm des HuK

Trotz Corona hat sich der HuK entschlossen im Herbst diesen Jahres noch drei Veranstaltungen durchzuführen:

Im Oktober wird die Serie „Was sie über die Geschichte Dahmes wissen sollten“ mit dem Teil 5 abgeschlossen. Dieser Teil handelt um die Entwicklung von 1945 bis 2020 und findet am Sonnabend den 10. Oktober 2020 um 18:30 im Kinderhafen statt. Gleichzeitig wird auch das neue Buch des Vereins „Dahme – Biographie eines Ostseebades“ vorgestellt.

Am Freitag den 20. November 2020 um 18:30 wird im Kinderhafen die Auszeichnung des Heimat- und Kulturvereins für das Jahr 2020 vorgenommen. Der HuK zeichnet jedes Jahr eine Person oder Institution aus, die sich besonders um Dahme verdient gemacht hat.  Anschließend erfolgt die Vorstellung des Buches „Fischer und Nett’n“ von Uwe Landschoof.

 Über die Herbst- und Wintermonate, von Ende Oktober 20 bis in den März 21 planen wir außerdem die Dahmer Kunstmeile entlang der Promenade zu veranstalten. Wir hoffen damit Ihnen und den Gästen eine Freude während der dunklen Jahreszeit zu bereiten. Weitere Informationen demnächst auf unserer Homepage.

mehr lesen

Haus des Kapitäns Paasch

Zur Erinnerung an Kapitän Heinrich Paasch hat der Heimat- und Kulturverein ein Gedenkschild am Geburtshaus des wohl berühmtestes Dahmers angebracht.

Für mehr Information auf das Bild klicken.

(Quelle: Marco Grümmer, der reporter)

mehr lesen

7-te Kunsstage auf Dahmeshöved 31

wir machen darauf aufmerksam, dass die 7. Kunsttage auf Dahmeshöved 31 am Sonnabend/ Sonntag den 1. & 2. August jeweils von 10 – 17 Uhr stattfinden.

Ausstellende Künstler sind:

Björn Kirste 

 

Wilhelm Voigt   und

 

Alexander Roppelt 

 

(Auf Namen klicken für mehr Info).

 

Da dieses eine Ausstellung unter freiem Himmel, direkt an der Ostsee, auf dem Grundstück des Kunstmäzens und Nobelpreisträgers Gerhard Domagk ist, ist es möglich dass die Ausstellung kurzfristig in den Kinderhafen ( An der Strandpromenade 1008) verlegt werden muss. Bitte aktuelle Ansagen beachten.

 

 

mehr lesen

Dahme - mein Lieblingsbad

 

Herr Reinald Hoffsten hat uns seine persönlichen Erinnerungen an die Urlaube der Familie in Dahme in den fünfziger Jahren geschickt.

Er beschreibt die Pension, in der sie gelebt haben, die Hotels und Restaurants und das Strandleben der damaligen Zeit.

Auch wenn sich in den Jahren viel in Dahme verändert hat,  so ist Dahme für ihn immer noch „das Bad der Ferien vom Ich“, mein Lieblingsbad. Vor allem ist Dahme sehr viel größer geworden und die familiäre Intimität damit verloren gegangen -  kein Wunder. 

 

Mehr lesen

 

mehr lesen

Dahme - Biographie eines Ostseebades

 

Dr. Jürgen Möller, Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins, hat die Biografie unseres Ostseebades herausgegeben.

Eine Biografie ist üblicherweise die Lebensgeschichte eines Menschen, die Abfolge von Erlebnissen und Erfahrungen, die Schilderung von Höhen und Tiefen, vom Werden und Vergehen. Nun ist ein Ostseebad keine Person, eine Gemeinde kein Individuum, jedoch ist ein Heimatort  auch nicht seelenlos, kein abstraktes Gebilde und kein geschichtsloses Neutrum.

Dahme, das ist ein Sammelbecken für Geschichten und Anekdoten, ein Spiegel historischer Prozesse und ein Produkt der Generationen, die hier gebürtig waren,  die es hierher zog oder die es hierher verschlagen hat.

Ein Ort, der am Meer liegt, ist immer auch geprägt von den Urgewalten der Natur. Das Meer fördert und fordert, es birgt Chancen und vollstreckt Urteile und natürlich formt es auch den Charakter der Menschen, die dort leben.

Chronologisch exakt, mit Liebe zum Detail, stets auf der Suche nach der Geschichte hinter der Geschichte erzählt Dr. Jürgen Möller die Historie seines Heimatortes, objektiv, aber nie ohne Empathie, historisch präzise und gleichzeitig unterhaltend und spannend.

Vergangenheit lebendig werden zu lassen, ohne sich in ihr zu verlieren, das ist die Kunst einer Biografie - Dinge verstehbar zu machen dagegen  ist ihr Auftrag.

Dieses Standardwerk der Dahmer Geschichte, von ihren frühen Anfängen bis zur Gegenwart, macht vieles verständlich und bringt Dahme den Lesern dieses Buches näher.

 

Wer Dahme liebt, der wird dieses Buch lieben. (Sven Rohr)

Das Buch ist erhältlich beim Tourismusservice Dahme , dem Kaufhaus Puck in Dahme oder kann direkt beim HuK Verein bestellt werden.

mehr lesen

Herbstprogramm des HuK

Trotz Corona hat sich der HuK entschlossen im Herbst diesen Jahres noch drei Veranstaltungen durchzuführen:

Im Oktober wird die Serie „Was sie über die Geschichte Dahmes wissen sollten“ mit dem Teil 5 abgeschlossen. Dieser Teil handelt um die Entwicklung von 1945 bis 2020 und findet am Sonnabend den 10. Oktober 2020 um 18:30 im Kinderhafen statt. Gleichzeitig wird auch das neue Buch des Vereins „Dahme – Biographie eines Ostseebades“ vorgestellt.

Am Freitag den 20. November 2020 um 18:30 wird im Kinderhafen die Auszeichnung des Heimat- und Kulturvereins für das Jahr 2020 vorgenommen. Der HuK zeichnet jedes Jahr eine Person oder Institution aus, die sich besonders um Dahme verdient gemacht hat.  Anschließend erfolgt die Vorstellung des Buches „Fischer und Nett’n“ von Uwe Landschoof.

 Über die Herbst- und Wintermonate, von Ende Oktober 20 bis in den März 21 planen wir außerdem die Dahmer Kunstmeile entlang der Promenade zu veranstalten. Wir hoffen damit Ihnen und den Gästen eine Freude während der dunklen Jahreszeit zu bereiten. Weitere Informationen demnächst auf unserer Homepage.

mehr lesen

Haus des Kapitäns Paasch

Zur Erinnerung an Kapitän Heinrich Paasch hat der Heimat- und Kulturverein ein Gedenkschild am Geburtshaus des wohl berühmtestes Dahmers angebracht.

Für mehr Information auf das Bild klicken.

(Quelle: Marco Grümmer, der reporter)

mehr lesen

7-te Kunsstage auf Dahmeshöved 31

wir machen darauf aufmerksam, dass die 7. Kunsttage auf Dahmeshöved 31 am Sonnabend/ Sonntag den 1. & 2. August jeweils von 10 – 17 Uhr stattfinden.

Ausstellende Künstler sind:

Björn Kirste 

 

Wilhelm Voigt   und

 

Alexander Roppelt 

 

(Auf Namen klicken für mehr Info).

 

Da dieses eine Ausstellung unter freiem Himmel, direkt an der Ostsee, auf dem Grundstück des Kunstmäzens und Nobelpreisträgers Gerhard Domagk ist, ist es möglich dass die Ausstellung kurzfristig in den Kinderhafen ( An der Strandpromenade 1008) verlegt werden muss. Bitte aktuelle Ansagen beachten.

 

 

mehr lesen